Field Trial Training mit Steve Ashby – Dartmoor in den Bracken – Teil 2/3

 

Am Sonntag gegen 9:00 fuhren die Trainingsteilnehmer von ihrem Quartier ‚Devon Country Barns‘ zu dem ca 35 km entfernten Trainingsgebiet im malerischen Dartmoor.

At 9 o’clock on Sonday morning, all participants left Devon Country Barns and went to the training area in the picturesque Dartmoor, some 35 km away.

 

 

 

 

 

 

Sicher und ortskundig führte Richard den kleinen Troß durch die teilweise sehr schmalen Straßen ans Ziel.

Richard led us safely through the partly very narrow streets.

 

 

 

 

 

 

 

Am Ziel wurden wir von Steve Ashby erwartet und begrüßt.

At the destination we were welcomed by Steve Ashby.

 

 

 

 

 

 

 

Gegen 10:00 marschierten vier schwedische Teams,

At around 10 o’clock four Swedish teams,

 

 

 

 

 

 

 

 

ein deutsches und ein Team aus Cornwall

one German team and one from Cornwall

 

 

 

 

 

 

 

 

 

durch den herbstlich gefärbten Farn, Bracken genannt, den Hügel aufwärts.

walked up the hill through the autumn-coloured bracken, a fern species.

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Weg zum Startpunkt legte Steve für alle Hunde sichtig Tennisbälle aus, die im Laufe der späteren Aufgaben gearbeitet werden sollten. Anschließend wurde aus der ‚line‘ / ‚walk up‘ heraus gearbeitet. Steve wies wie bei einem Field Trial den einzelnen Teams ihre Ziele an.

On the way to the start Steve laid out tennisballs – for all dogs visibly – , which were later to be worked. Afterwards the group formed into a walk up. Steve assigned the individual teams their tasks, as in a field trial.

 

 

 

 

 

 

 

Es wurden Markierungen gearbeitet, auch als ‚behind‘, es flogen Verleitungen, der Hund mußte aber die lange vorher ausgelegten Memories arbeiten. Schwierig war die Aufgabe insofern, da die Hunde in den hohen Bracken, in der Entfernung, kaum sichtbar waren und auch weil die Hunde keine freie Sicht auf ihr Ziel hatten.

Marks were worked – in front and behind -, marks were thrown as a distraction and the dogs had to work the blinds from the beginning. The tasks were in sofar difficult because the handlers could barely see the dogs in the distance in the high bracken and because the dogs had no clear view on the goal.

 

 

 

 

 

 

Nach etwa der Hälfte der Trainingszeit wurden entsprechende Aufgaben auf Cold Game, auf Rebhühner gearbeitet.

After about half of the trainings session the dogs had to retrieve ‚cold game‘ – partridges.

 

Training Dartmoor 8.10.17

 

Das schwierige Gelände diente zur Vorbereitung auf den zweiten Trainingstag, an dem ‚live game‘ in hohen Feldfrüchten gearbeitet werden sollte. Die Hunde sollten etwas eingestimmt werden. Es war ein sehr interessantes und gut geleitetes Training und Jeffrey kam mit den unterschiedlichen Aufgabenstellungen und dem Bewuchs sehr gut zurecht.

The difficult terrain should prepare the dogs for the second trainings day at which live birds in high field fruit should be retrieved.  This first training was very interesting und well directed by Steve and Jeffrey got along very well with the different training tasks and the vegetation/the bracken.

Im Folgenden noch einige Impressionen von einem wunderbaren Tag.  In the following some impressions of a wonderful day. (photos, text @ C.Mewis)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.